Wildunfälle im Herbst

Im Herbst machen nicht nur schlechtes Wetter, eingeschränkte Sichtverhältnisse und die recht frühe Dunkelheit Autofahrern zu Schaffen, sondern auch Wildunfälle! Die Zahl der KFZ Reparaturen steigt dementsprechend ebenfalls signifikant an, da der ein oder andere Autofahrer, wieder Willen, die Bekanntschaft mit einem Reh oder gar Wildschein machte.

Was macht man aber, wenn einem Wild vors Auto rennt?

Zuerst einmal Ruhe bewahren! Machen Sie nicht den Fehler, in Panik zu versuchen dem Wild auszuweichen. Meistens Enden derartige Reaktionen im Straßengraben oder gar am nächsten Baum, aber vom vermeintlichen Unfallgegner ist weit und breit nichts zu sehen. Neben den Kosten für Ihre KFZ Reparatur, kann es gar sein, dass Ihre Versicherung weitere Schäden nicht zu ersetzen bereit ist. Sie sind nämlich meistens den Nachweis schuldig.

Auch sollten Sie nicht abrupt abbremsen, da gerade im Herbst, durch nasses Laub auf der Straße, der Bremsweg zu lange ist und Sie auch die Kontrolle über Ihr Auto schnell verlieren können. Die Folgen haben wir ja soeben beschrieben.

Halten Sie lieber das Lenkrad Ihres Wagens fest und nehmen Sie den Fuß vom Gas. Ob es Sinn macht leicht zu bremsen, müssen Sie in den Millisekunden die noch verbleiben selbst entscheiden.

Je nachdem welches Wildtier Sie angefahren haben, sollten Sie es vermeiden direkt nach ihm zu sehen. Angefahrene, aber nicht tote Wildschweine oder Dachse könnten Ihnen nämlich noch zusätzlichen Schaden zufügen! Informieren Sie lieber über den Notruf die Polizei oder, wenn Sie die entsprechende Nummer mit sich führen, den zuständigen Revierförster oder einen Jäger. Nur von diesen Berufsgruppen erhalten Sie nämlich die entsprechende Bestätigung, dass Sie tatsächlich einen Wildunfall hatten!

Der nächste Gang ist dann der zum Telefon, da Sie schnellstmöglich Ihre Versicherung von Ihrem Unglück informieren sollten. Eventuell schickt man einen Gutachter vorbei, der die Schadensursache und Höhe evaluiert und danach können Sie Ihren fahrbaren Untersatz schon in die Fachwerkstatt bringen.

Reparaturen aus Wildschäden sind übrigens bereits ab einer Teilkaskoversicherung gedeckt. Jedoch macht es sich, bevor die trüben Tage beginnen, Sinn kurz die Police zu überprüfen beziehungsweise die Versicherung kurz um eine schriftliche Bestätigung zu bitten.

Fahren Sie bitte, gerade in der dunklen Jahreszeit, besonders umsichtig!